Home » Archiv

Artikel getagged mit: Trittsicherheit

Allgemein »

[27 Jul 2010 | 3 Kommentare | ]
Abenteuer Wutachschlucht (Übersicht!)

Jeder Wanderer hat schon von ihr gehört und jeder möchte auch irgendwann mal hin. Dann schrecken aber meist schon ihre Dimensionen:

Die Wutachschlucht ist ein unter Naturschutz stehendes Engtal im Bereich der oberen Wutach, das sich in drei Abschnitte unterteilt und insgesamt ĂŒber 33,0 Flusskilometer (ohne NebentĂ€ler) erstreckt. Wo also eigentlich anfangen..?

Unser Bericht zeigt ihre Begehung ausfĂŒhrlich, in drei Tagesetappen – von Kappel aus, bis hinunter zu den „WutachflĂŒhen“.

Allgemein »

[31 Aug 2009 | 2 Kommentare | ]
Über den „Damenpfad“ auf den Kandel

Wer voreilig auf die Idee kommt, „Damenpfad“ hier vielleicht mit „besonders einfach“, oder gar „leicht“ zu ĂŒbersetzen, der wird wohl recht bald eines Besseren belehrt werden: der Legende nach sollen frĂŒher nĂ€mlich fromme Frauen aus dem Waldkircher Damenstift „St. Margaretha“, diesen Pfad benutzt haben, um im Kloster, in St. Peter zu beten. Ein Kirchgang von 40 Kilometern LĂ€nge und einem Gesamt-Anstieg von ungefĂ€hr 1.500 Höhenmetern!

Der steile Pilger-Pfad gilt auch heute noch als der traditionelle Kandel-Zustieg, von Waldkirch aus.

Allgemein »

[15 Aug 2009 | 2 Kommentare | ]
Höllkopf – Schultiskopf – Ibichkopf

Die hier beschriebene Tour gehört zu den sechs, als „alpin“ eingestuften Wanderungen im ganzen Schwarzwald.

Eine wirklich spannende Kamm-Wanderung, hoch ĂŒber dem SimonswĂ€lder Tal. Die Tour fĂŒhrt ĂŒber insgesamt drei Gipfel von 922m bis 1.146m und ĂŒberwindet dabei gut 900 Höhenmeter.
Vom Höllkopf aus fĂŒhrt der Weg stets ĂŒber den Kamm, hinĂŒber zum Schultiskopf und weiter zum Ibichkopf. Unerfahrene Wanderer seien gewarnt: diese Tour geht so richtig in die Beine und am Tag danach spĂŒrt man auf einmal Muskeln, von denen man vorher gar nicht gewusst hat, dass man sie ĂŒberhaupt hat..!

Allgemein »

[6 Aug 2009 | Ein Kommentar | ]
Familien-Erlebnis „Ravenna-Schlucht“

Der Eingang zur Schlucht fĂŒhrt zunĂ€chst ĂŒber einen bequemen Wanderweg unter der Ravenna-BrĂŒcke hindurch. Bald wird der breite Weg jedoch zum romantischen Wurzelpfad und eine Warntafel bezeichnet seine Begehung sogar als gefĂ€hrlich!

Na ja, ein Kinderwagen-schiebender Papa vor uns schmunzelt nur, parkt den Buggy einfach am Wegesrand und nimmt den Filius dann auf seine Schultern. Eine kluge Entscheidung, denn etwas weiter oben warten auch noch ein paar recht steile Treppen auf uns.