Home » Archiv

Artikel getagged mit: Trampelpfad

Allgemein »

[28 Aug 2009 | Kein Kommentar | ]
Ein Besuch der Ruine „Falkenstein“ im Höllental

Hoch ĂŒber dem Eingang des Höllentals, wo frĂŒher richtige Raubritter hausten, finden sich auch heute noch große Abenteuer mit allen (nicht zu kleinen!) „Rackern“.

Als Ausflugsziel ist es eigentlich zu wenig und um sich zu erholen, viel zu laut. Wer jedoch gerade mit Kindern auf der B31, im Höllental unterwegs ist, oder sich fĂŒr Geschichte interessiert, fĂŒr den lohnt sich dieser Abstecher allemal! Und wer die Bilder sieht, wird es wahrscheinlich auch schon wieder ahnen: auch auf diesem Kurz-Trip ist der Weg das Ziel. Der ist zwar nicht lang, dafĂŒr aber mal wieder so richtig klasse..!

Allgemein »

[21 Aug 2009 | 7 Kommentare | ]
Auf dem Silberberg-Felsensteig

Überraschend lang und fast immer auf der selben Höhe, ein Trampelpfad zum Verlieben – wenn es trocken ist..!

Vom Feldbergpass aus zieht ein schmaler Pfad hinĂŒber, zum Bernauer Kreuz – der Silberberg-Felsensteig. Er zĂ€hlt mit zu den sechs „alpineren“ Wegen im Schwarzwald und wird daher auch als „schwierig“ eingestuft. So sollte er ebenfalls nur von trittsicheren Wanderern begangen werden, trotzdem wollen wir ihn hier nun auch einmal ganz bewusst fĂŒr „Einsteiger“ empfehlen. Allerdings nur bei einer entsprechenden Vorbereitung, und auch nur bei trockener Wetterlage..!

Allgemein »

[15 Aug 2009 | Ein Kommentar | ]
Höllkopf – Schultiskopf – Ibichkopf

Die hier beschriebene Tour gehört zu den sechs, als „alpin“ eingestuften Wanderungen im ganzen Schwarzwald.

Eine wirklich spannende Kamm-Wanderung, hoch ĂŒber dem SimonswĂ€lder Tal. Die Tour fĂŒhrt ĂŒber insgesamt drei Gipfel von 922m bis 1.146m und ĂŒberwindet dabei gut 900 Höhenmeter.
Vom Höllkopf aus fĂŒhrt der Weg stets ĂŒber den Kamm, hinĂŒber zum Schultiskopf und weiter zum Ibichkopf. Unerfahrene Wanderer seien gewarnt: diese Tour geht so richtig in die Beine und am Tag danach spĂŒrt man auf einmal Muskeln, von denen man vorher gar nicht gewusst hat, dass man sie ĂŒberhaupt hat..!

Allgemein »

[11 Aug 2009 | 5 Kommentare | ]
Über den „Felsenweg“ bei Oberried –

beeindruckende Hochschwarzwald-AtmosphÀre auf idyllischen Pfaden..!

Ihn direkt mit dem Alpinen Pfad am Feldberg zu vergleichen, wĂ€re nicht gerecht, denn er ist anders. Auch kĂŒrzer, aber auf seine Weise nicht minder schön. Und von Oberried aus zu ihm aufzusteigen, ist dann auch schon wieder vergleichbar schweißtreibend!

DafĂŒr hat man ihn oben aber fast völlig fĂŒr sich alleine und die Wenigen, mit denen man ihn nun noch teilen mĂŒsste, die tun das gerne, denn sie haben die gleiche (Tor-)Tour hinter sich, wie wir…

Allgemein »

[3 Aug 2009 | 31 Kommentare | ]
Auf dem „Alpinen Pfad“ am Feldberg

Westlich des Feldberggipfels erstreckt sich ein Kar wie eine SchĂŒssel in das St. Wilhelmer Tal hinein – der sogenannte „Napf“. Auf etwa halber Höhe umrundet ihn ein lĂ€ngst sich selbst ĂŒberlassener Steig, der Alpine Pfad.
Der Name weckt eigentlich falsche Vorstellungen, denn der Steig ist keineswegs „alpin“. Allerdings auch nicht ganz ungefĂ€hrlich. Schon vor Jahren vom Schwarzwaldverein aufgegeben und daher auch nicht mehr beschildert, sind einzelne Stellen abgerutscht, andere durch Windwurf verlegt, oder auch einfach zugewachsen. FĂŒr jeden trittsicheren Wanderer aber trotzdem noch immer die wohl schönste und stillste Feldberg-Wanderung…