Home » Archiv

Artikel getagged mit: Gämsen

Allgemein »

[30 Aug 2011 | Kein Kommentar | ]
WI – 5. Etappe: Vom Wiedener Eck nach Todtnau-Fahl
 Dieser Artikel ist Teil 5 von 9 in der Serie Schwarzwaldwanderidee

Das Piepsen des Garmin holt uns recht unsanft in die Realität zurück: Es ist Mittwoch und die 5. Südsteig-Etappe steht an – vom Wiedener Eck nach Fahl!
Eigentlich ist es im Bett ja gerade viel zu angenehm um es zu verlassen, aber Claudia kennt mal wieder kein Pardon: „Aufstehen, abstauben, Frühstück..!“ Dem habe ich natürlich nur wenig entgegen zu setzen und begebe mich daher auch artig ins Bad – Zähne putzen und Katzenwäsche!

Allgemein »

[25 Aug 2010 | 5 Kommentare | ]
Unglaublich schön.., der „Wasserfall-Steig“!

Mit unzähligen Wasserfällen – von ganz klein, bis beeindruckend groß – hat dieser „Steig“ wirklich einiges zu bieten! Erst im Juli 2010 neu in den Himmel der Premium-Wanderwege erhoben, beginnt er oben, am Feldbergpass (1.231 m) und führt von der Wiese-Quelle aus, erst hinunter zum Fahler Wasserfall und dann anschließend hinauf, zum Todtnauer Wasserfall.

Eine recht kurzweilige Strecke von etwa 11,5 Kilometern Länge, von denen wir aber mehr als die Hälfte (57%), auf naturbelassenen Pfaden wandeln dürfen.

Allgemein »

[9 Aug 2010 | Ein Kommentar | ]
Steinabruck – Le Hohneck – Schiessrothried

Noch einmal Vogesen – und wieder eine echte Hammer-Tour, hinauf auf den höchsten Gipfel des Vogesen-Hauptkammes, zum Le Hohneck. (1.363 m)

Ursprünglich war diese Wanderung als eine „Drei-Seen-Tour“ geplant, die sich über 23,0 km, mit 1.100 Höhenmetern erstreckt. Leider wurden wir unterwegs aber vom Wetter dazu gezwungen, den Lac d‘ Altenweiher auszulassen.

Trotzdem war auch unser zweiter Abstecher in die Vogesen, ein unglaublich schönes Wander-Erlebnis. Unbedingt nachmachen..!

Allgemein »

[4 Dez 2009 | Ein Kommentar | ]
Neuland im Südschwarzwald – der Hochkopf

Diese Wanderung war – jahreszeitlich gesehen – „weder Fisch, noch Fleisch“..! Die Bäume waren einfach zu kahl um noch Herbst, und die Luft viel zu warm, um schon Winter zu sein. Es blies ein kräftiger Föhn, mit deutlichen Plus-Graden…

Bisher war diese Ecke des Schwarzwaldes für uns kaum erreichbar gewesen. Wir hatten zwar schon des öfteren Tagestouren zum Belchen und auch an das Herzogenhorn unternommen, die Täler und Gipfel südlich und östlich davon, waren jedoch – von Stuttgart aus – einfach außerhalb unserer Reichweite gewesen. Nach unserem Umzug hat sich das nun geändert…