Home » Archiv

Allgemein »

[16 Nov 2009 | 2 Kommentare | ]
„Morgenstund‘ hat Gold im Mund!“…,
 Dieser Artikel ist Teil 11 von 14 in der Serie Die schönsten Wanderabenteuer am Feldberg

Zugegeben, manchmal muss man sich ganz schön überwinden, um die warmen Federn frühmorgens, noch in der Dunkelheit, zu verlassen. Aber dafür erlebt man dann auch immer wieder einmal diese ganz bestimmten Augenblicke, die einen das rasch vergessen lassen und wirklich für alles entschädigen.

Allgemein »

[11 Jul 2011 | Kommentare deaktiviert für Von Hinterzarten zum Feldberggipfel | ]
Von Hinterzarten zum Feldberggipfel
 Dieser Artikel ist Teil 12 von 14 in der Serie Die schönsten Wanderabenteuer am Feldberg

Claudia hat eine harte Arbeits-Woche hinter sich und sollte daher dringend mal ausschlafen! So klingelt unser Wecker heute auch mal erst um Neun und nicht um Sieben, wie sonst. Und anschließend genießen wir auch in aller Ruhe, zuerst mal ein ausgedehntes Frühstück.
Beim Kaffee wissen wir aber immer noch nicht wohin, denn der Wetterbericht sagt für den Nachmittag mal wieder alles Mögliche voraus, bis hin zu Gewittern. So entscheiden wir uns für einen Feldbergaufstieg, von Hinterzarten aus..!

Allgemein »

[1 Aug 2011 | 4 Kommentare | ]
Über die Zastler Eislöcher zum Feldberggipfel
 Dieser Artikel ist Teil 13 von 14 in der Serie Die schönsten Wanderabenteuer am Feldberg

Endlich wieder mal ein Sonntag ohne Regen! Für uns die Chance, mit unserer Dokumentation über die schönsten Feldberg-Aufstiege weiter voran zu kommen!
Das Wanderziel war klar: Von den Zastler Eislöchern, über die Zastler Hütte, hinauf zum Höchsten und dann über den Imisberg und Hüttenwasen wieder hinunter, ins Zastlertal.
Dieser eher unbekannte Feldberg-Aufstieg war selbst für uns Neuland und versprach daher mal wieder so richtig Spannung!

Allgemein »

[6 Aug 2011 | 2 Kommentare | ]
Feldbergaufstieg von Menzenschwand
 Dieser Artikel ist Teil 14 von 14 in der Serie Die schönsten Wanderabenteuer am Feldberg

Auch diese Tour haben wir – auf Grund des unbeständigen Sommers – mehrere Wochen vor uns hergeschoben! Sie führt uns ebenfalls durch „Neuland“ und schon die Beschilderung des Pfades verspricht mal wieder richtiges Abenteuer: Alpiner Pfad – gutes Schuhwerk erforderlich!
Die Strecke: Menzenschwand – Caritashaus – Talstation Feldbergbahn – Höchster – Todtnauer Hütte – Hebelhof – Menzenschwander Wasserfall – Menzenschwand; 19,7 Kilometer mit 874 Höhenmeter im Anstieg!