Home » Allgemein

Wandern im Toskanischen Apennin

19 Oktober 2013 10 Kommentare

IMG_5392-3Wer Toskana hört, der denkt unwillkürlich an eine liebliche, mediterrane Landschaft, die sich durch viele Pinien, Säulenzypressen und Olivenbäume auszeichnet. Wir durften sie nun aber einmal ganz anders kennen lernen: Wild und rau nämlich, und noch völlig naturbelassen! Zur Brunftzeit röhren einen hier abends die Rothirsche in den Schlaf und wer nachts vielleicht irgendwann mal „raus“ muss, der kann in der Stille dann sogar die Wölfe aus den Bergen heulen hören!
Das Casentino-Tal ist noch ein echter Geheim-Tipp für alle naturverbundenen Wanderer, die vielleicht auch ‚mal etwas über den Rand der üblichen Premium-Wanderwege hinaus schauen wollen. Und das Beste dabei: Der Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi ist von Deutschland aus sogar mit dem Auto zu erreichen.

Wir waren in der Landherberge La Chiusa stilecht untergebracht und wurden von den Herbergseltern Biggi und Scipio zudem auch noch mit bester, toskanischen Küche verwöhnt. So wurde unsere Woche in der Toskana zu einem tollen Wander-Abenteuer, das wir allen Ruhe-Suchenden wärmstens ans Herz legen möchten. Ideal ist „La Chiusa“ aber auch für kleinere Wander-Gruppen und den gemeinsamen Kurzurlaub, einfach mal so zwischendurch.

Hier sind unsere Tages-Berichte:

IMG_5421-2 La Chiusa – unsere landestypische Unterkunft im Casentino
La Chiusa liegt im wild-romantischen Nationalpark „Foreste Casentinesi“. Das alte, typisch toskanische Landhaus wird von den Herbergseltern Biggi und Scipio liebevoll geführt..!
IMG_5293 (2) 1. Tag: Unsere erste Tour in die toskanische Landschaft
Eine ideale Tour, um die Eigenheiten des Casentino kennen zu lernen: Hier muss man nämlich manchmal auch völlig ohne Wege, nur über Wildwechsel in der Lage sein, das Ziel zu erreichen. Spannend..!
IMG_5506-2 2. Tag: Wasserfälle, alte Mauern und wilde Alpenveilchen
Vorbei an vielen Wasserfällen, führt uns der Weg im Waldschatten aufwärts. Dabei wird er immer wilder und fordert erneut unser Orientierungs-Vermögen. Die Wildschwein-Rudel sind dabei immer in „Hörweite“..! 
IMG_5643-2 3. Tag: Auf dem Kamm zwischen Adria und Thyrrenischem Meer
Unsere erste „Bergtour“: Über phantastische Pfade geht es hinauf, zum Passo della Porcarrecio (1.383m) und dann auf dem Kamm des Apennin über den Poggio Scalli (1.520m), zum Passo della Calla (1.295m)..! 
IMG_0300-2 4. Tag: Über die höchsten Gipfel des Nationalparks
Die Tour führt über den Monte Falterona (1.654m) und den Monte Falco (1.657m) und bietet d
ie schönsten Aussichten auf die Toskana und die Emilia Romagna. Eine echte Hammer-Tour..!
IMG_0331-2 5. Tag: Tolle Tour zur Einsiedelei Camaldoli
Erneut orientieren wir über schmale Wildwechsel. Die Wildschweine „renatourieren“ hier die Wanderwege oft schneller, als sie die Forstarbeiter ausbauen können! Eine herrlich naturnahe Tour, mit historischem Hintergrund..! 
IMG_5918 6. Tag: Damhirsche, Wildschweine und uralte Kastanien
Noch einmal geht es durch alte Esskastanien-Wälder steil hinauf, in Richtung
Passo della Porcarrecio. Dann über angenehme Forstwege zum letzten Mal hinunter, zum Tal des „Gargone“. Unsere Abschieds-Wanderung – nicht ohne Wehmut..!

10 Kommentare »

  • Joel sagt:

    Hallo Rainer und Claudia,

    wie immer lieft ihr beiden einen tollen Wanderbericht ab! irgendwie habt ihr schon etwas längere Zeit nichts geschreiben, ich hoffe ihr bereitet für uns einen neuen tollen Bericht! bin schon sehr gespannt!

    Joel!

  • Till sagt:

    In der Toskana war ich noch nicht, aber hört sich zum Wandern super an 🙂 Ich wandere sehr gerne hier und bin für neue Strecken sehr offen 🙂 Toller Bericht

  • Jakob sagt:

    Tolle Berichte die ihr hier zusammengestellt habt. Wir waren schon 2 mal in der Toskana, allerdings noch nie so stark mit einem Outdoor Fokus wie ihr. Haben jetzt allerdings wieder Lust bekommen hinzufahren. Vielen Dank

  • David sagt:

    Hallo Claudia und Rainer,

    eine super Inspiration ist das hier. Ich wandere auch für mein Leben gerne und noch viel besser: ich liebe die Toskana! Im September geht’s zum vierten Mal innerhalb von drei Jahren hin. Als absoluter Italien-Fan ist es schließlich ein Muss. Letztes Jahr ging es nach Elba. Ward ihr schon auf einer der Inseln zum Wandern? Dieses Jahr möchte ich das unbedingt tun!

    Liebe Grüße

    David

  • Campingkocher sagt:

    Hallöchen, ja die Toskana gleicht einem Traum da nehmen wir auch viele Stunden Fahrzeit in Kauf. Wieviele KM habt ihr denn bereits zurückgelegt zu Fuß? Das muss ja einiges sein!

  • Wanderer sagt:

    Wow, ist das ein tolles Bild. In der Toskana war ich ehrlich gesagt noch nicht, wobei es mir schon hunderte Mal wärmstens empfohlen wurde. Wird jetzt wohl langsam doch mal Zeit 😉

  • Der Wanderer sagt:

    Dieser Ort sieht wirklich traumhaft aus. Ich finde die Landschaft atemberaubend und würde gerne mal dort wandern. Vielleicht plane ich mein nächsten Wander Urlaub dort hin.

  • Wanderschuhe-Tests.com sagt:

    Die Toskana ist wirklich wunderschön zum wandern. Ich habe bereits auch einige Urlaube dort verbracht und man entdeckt immer wieder neues. Das mediterrane Flair gepaart mit schönen Wanderungen und gutem Essen, was will man mehr?

    Gruß
    Werner

  • Jan sagt:

    Hallo ihr beiden,

    wow echt beneidenswert! Ich finde die Fotos einfach Hammer.

    Wandern ist auch meine absolute Leidenschaft 🙂

    Ich habe sogar eine eigene Webseite über Wanderschuhe, den Wanderschuhtester gebaut!

    Schaut mal vorbei 😉

    Viele Grüße

    Jan

  • Männe sagt:

    Ser inspierierende Bilder. Würde mich mal interessieren, welche Pläne Ihr noch habt und wo es uf jeden Fall noch hingehgen soll.
    Gruß Männe

Schreibe doch einen Kommentar!

Schreibe hier einen Kommentar, oder Trackback von Deiner eigenen Website. Du kannst auch diese Kommentare als RSS-Feed abonnieren.

Du kannst folgende Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Auf dieser Seite können Gravatars verwendet werden. Um deinen eigenen Gravatar zu bekommen, registriere Dich auf Gravatar.