Home » Outdoor-Fotografie

Wanderfotos: Wohin unterwegs nur mit dem Stativ..?

28 Oktober 2009 Kein Kommentar

Wohin nur mit dem Stativ?

Wer unterwegs nicht nur „knipsen“, sondern auch draußen wirklich kompromisslos fotografieren möchte, der kommt um ein Stativ nicht herum. Manchmal kann man die Kamera auf einem Wanderstock auflegen, um ein Verwackeln zu vermeiden und ganz Findige haben sich dafür sogar extra eine Stativschraube, oben, in einen der Griffe eingelassen. Aber auch das hilft eben nicht immer und Fotos mit Belichtungszeiten, länger als 1/15 sec., werden selbst damit zur Glücksache.

Natürlich kann man bei schlechtem Licht auch einfach die Empfindlichkeit (ISO) seiner Kamera erhöhen, aber das führt ganz zwangsläufig wieder zu höherem Bildrauschen, was für engagierte Fotografen natürlich nicht akzeptabel ist. Außerdem wollen wir hier nun ja nicht darüber diskutieren, wie man das Stativ vielleicht doch noch zu Hause lassen könnte, sondern vielmehr darüber, wie man es am Einfachsten mitnehmen kann…

Um dieses Problem (für mich) zu lösen, habe ich lange herumprobiert. Ich hatte das Stativ dazu innen, im Rucksack verstaut – es oben drauf, an der Seite und letztlich sogar unter ihm fest gezurrt. Aber letztlich waren das alles nur Kompromisse gewesen, die sich auf Dauer nicht als wirklich praktikabel erwiesen haben. Dann kam mir aber irgendwann die zündende Idee: das Stativ einfach mit dem Gurt seiner Schutzhülle(!) direkt am Rucksack-Träger einhängen. (Der Reißverschluss muss dabei oben sein, um es immer rasch entnehmen zu können, siehe Foto!)

20091027-Stativ am Rucksack befestigen 02120091027-Stativ am Rucksack befestigen 02320091027-Stativ am Rucksack befestigen 024

Nach dem Aufnehmen des Rucksacks hängt das Stativ nun mit seinem ganzen Gewicht senkrecht hinten, auf dem Rucksack-Träger, ohne einen in der Bewegungsfreiheit zu behindern. Um es sich, bei Bedarf zu holen, ohne erst den Rucksack abnehmen zu müssen, schiebt man einfach nur den jeweiligen Ellenbogen unter ihm hindurch und zieht es dann mit der anderen Hand nach vorne. Und genauso wird es nach dem Gebrauch auch wieder verpackt und geschultert. (Siehe Fotos unten!)

20091027-Stativ am Rucksack befestigen 01720091027-Stativ am Rucksack befestigen 01820091027-Stativ am Rucksack befestigen 019

Nein, lasst uns hier nun bitte abschließend keine Diskussion um das zu „tragende Gewicht“ vom Zaun brechen. Um diesen Ballast mit auf eine Wanderung zu nehmen, braucht man natürlich einen Grund, der einem wichtig genug ist! Für mich sind das perfekte Fotos, die ich ohne Stativ eben oft nicht machen könnte und es hat mir überraschend oft gefehlt, wenn ich es mal nicht dabei hatte. An das Mehrgewicht gewöhnt man sich eigentlich recht schnell, zudem lässt es sich jederzeit problemlos von einer Schulter auf die andere wechseln.

Aber zugegeben, wer unterwegs immer nur ein paar Erinnerungsfotos von seinen Exkursionen „knipsen“ möchte, der wäre ja wirklich verrückt, dafür auch noch ein Stativ mit sich zu schleppen..! 


„Outdoor“-Fotografie II. – mehr bessere Fotos von unterwegs..!Tortur für jede Kamera – Fotografieren unter dem „Taupunkt“

Schreibe doch einen Kommentar!

Schreibe hier einen Kommentar, oder Trackback von Deiner eigenen Website. Du kannst auch diese Kommentare als RSS-Feed abonnieren.

Du kannst folgende Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Auf dieser Seite können Gravatars verwendet werden. Um deinen eigenen Gravatar zu bekommen, registriere Dich auf Gravatar.