Home » Übersicht

Die schönsten Schneeschuh-Touren am Feldberg

8 Dezember 2010 7 Kommentare

Hier findet Ihr unsere Berichte zu den schönsten Schneeschuh-Touren, die wir bisher im Naturschutz-gebiet Feldberg unternommen haben. Sie sind jeweils mit GPX-Tracks unterlegt und zusätzlich mit Höhendiagrammen und noch vielen weiteren Informationen versehen, die Euch das Nach- Wandern erleichtern sollen. Alle dargestellten Routen sind vom Naturschutzzentrum Südschwarzwald offiziell zur Winterbegehung freigegeben!

Ganz unten findet Ihr noch eine Präsentation unseres neuen Fotobuches zum Ansehen, oder einfach auch nur zur Vorfreude auf die nächste Tour. Viel Spaß beim Durchblättern!

IMG_6369 Auf Schneeschuhen von Bernau nach Oberried
Im tief verschneiten Hochschwarzwald einmal vier Tage lang nur auf Schneeschuhen zu wandern und abends in Berghütten schlafen, was für ein Winter-Märchen..!
 Auf der „Königsrunde“ am Feldberg
11,9 Kilometer, 466 Höhenmeter im Anstieg
„Haus der Natur“ – Seebuck-Gipfel – Grüblesattel – Feldseeblick – Raimartihof – „Haus der Natur“.
Der neue Schneeschuh-Gipfeltrail:  
8,7 km / 320 Höhenmeter
„Haus der Natur“ – Seebuck-Gipfel – Grüblesattel – Höchster und zurück, zum „Haus der Natur“.
Tolle Schneeschuh-Runde zur Zastler-Hütte: 
10,7 km / 512 Höhenmeter
„Haus der Natur“ – Baldenweger Buck – Naturfreunde-Haus – Zastler-Hütte und zurück.
Große Schneeschuh-Runde zum Feldsee: 
10,6 km / 435 Höhenmeter
„Haus der Natur“ – Feldsee – Raimartihof – Grüblesattel und zurück zum „Haus der Natur“
Schneeschuh-Streckenwanderung: Hebelhof – Grüblesattel – Fahl
7,15 km / 218 Höhenmeter im Anstieg, 466 im Abstieg.
Feldbergpass – Grüblesattel – Todtnauer-Hütte – Bushaltestelle am Fahler Wasserfall
Kleine Schneeschuh-Runde um den Feldsee
8,5 Kilometer mit 367 Höhenmeter im Anstieg
Caritas-Haus – Liftstation (Talstation Feldberg) – Feldsee – Raimartihof – Caritas-Haus
Phantastische Neujahrs-Runde über den „Höchsten
9,6 Kilometer mit 428 Höhenmeter im Anstieg
Rinken – Zastler-Hütte – Immisberg – Höchster – Grüblesattel – Rinken
Gipfel-Überschreitung vom St. Wilhelmer Tal 
9,0 Kilometer mit 677 Höhenmeter im Anstieg
St. Wilhelmer Tal – Hüttenwasen – Immisberg – St. Wilhelmer-Hütte – „Höchster“ – „Haus der Natur“
Vom Stollenbacher Hof über den Feldberg-Gipfel
8,7 Kilometer mit 519 Höhenmeter im Anstieg
Stollenbacher Hof – Hüttenwasen – Immisberg – „Höchster“ – „Haus der Natur“
Von Todtnau über den Feldberg-Gipfel
14,7 km mit 874 Höhenmeter im Anstieg
Todtnau – Kriegerdenkmal – Brände – Spechtsböden – Bergerhöhe – St. Wilhelmer Hütte – „Höchster“ – „Haus der Natur“
Rinken – Baldenweger Buck – Feldberg-Gipfel 
9,1 km mit 442 Höhenmeter im Anstieg
Vom Rinken, über den Baldenweger Buck zum „Höchsten“, und dann über Immisberg und Zastler-Hütte zurück, zum Rinken.
Notschrei – Stübenwasen – Feldberg-Gipfel
11,7 km / 489 Höhenmeter
Vom Notschrei, über den Stübenwasen zum Höchsten und dann weiter, über den Seebuck, zum „Haus der Natur“.
Rinken – Feldberg-Gipfel – Bergerhöhe – Fahl
15,7 km / 519 Höhenmeter
Vom Rinken, über den Mittelbuck zum Höchsten und dann weiter, über den Stübenwasen zur Bergerhöhe und nach Fahl.

7 Kommentare »

  • Laura sagt:

    Liebe Claudia, lieber Rainer,

    gehe bald zum ersten Mal Schneeschuhwandern auf dem Feldberg und eure tollen Berichte haben meine Vorfreude nur vergrößern können!
    Vielen Dank dafür!

  • Rainer sagt:

    Liebe Laura, herzlichen Dank für Deine Zeilen, das freut uns natürlich sehr! Auch weiterhin viel Spass beim Schneeschuhwandern! Wir kommen gerade von einer achttägigen Winterbegehung des Kandelhöhenweges zurück, da hatten wir die Schneeschuhe auch dabei! Die Berichte folgen ab morgen. Liebe Grüße, Rainer

  • Volker sagt:

    Hallo Ihr beide. Wir sind zwar Pfälzer, gehen aber zum Schneeschuhwandern auch an den Feldberg. Euere Seite mit den sehr gut dokumentierten Touren gefällt uns und gibt Anreize, neue Routen auszuprobieren. Mit den beigefügten GPS Tracks wird dies nochmals sehr vereinfacht. Vielleicht trifft man sich ja mal da oben. An sonsten wünschen wir euch viel Spass bei eueren nächsten Touren, die Ihr hoffentlich wieder dokumentiert.

  • Rainer (author) sagt:

    Hallo Volker! Ja, wäre super, wenn wir uns mal am Berg begegnen würden! Meldet Euch das nächste Mal doch vorab mal! LG, Rainer

  • Corinna ׀ Outdoormädchen sagt:

    Ihr zwei,

    das ist ja eine ganz tolle Sammlung an Touren!
    Ich bin neu ins Gäu gezogen und habe mit Eurer Seite eine super Tourenseite für die „Region“ gefunden.
    Auf jeden Fall werde ich eine Eurer Touren hier im Winter ausprobieren.

    Vielen Dank für’s Zeigen!

    Lieben Gruß,
    Corinna

  • Rainer (author) sagt:

    Hallo Corinna, danke für Dein Kompliment! Ganz bestimmt wirst Du auf unserer Seite einige Touren für Dich finden, für Sommer und Winter. Und wenn Du mal Insider-Tipps brauchst, dann melde Dich einfach! Liebe Grüße, Rainer

  • Corinna ׀ Outdoormädchen sagt:

    Alles klar, vielen Dank Rainer! Und einen schönen Sonntag Dir noch.
    Lieben Gruß,
    Corinna

Schreibe doch einen Kommentar!

Schreibe hier einen Kommentar, oder Trackback von Deiner eigenen Website. Du kannst auch diese Kommentare als RSS-Feed abonnieren.

Du kannst folgende Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Auf dieser Seite können Gravatars verwendet werden. Um deinen eigenen Gravatar zu bekommen, registriere Dich auf Gravatar.