Home » Allgemein

In vier Tagen über die Nagelfluhkette

1 Juli 2012 18 Kommentare

Von Immenstadt nach Hittisau zu wandern, immer auf dem Grat der Nagelfluhkette, davon träumen wir schon seit dem letzten Herbst. Jetzt haben wir uns diesen Traum erfüllt und damit auch ein wirklich tolles Wanderabenteuer erlebt: Es ging nämlich über insgesamt 14 Gipfel, und dazwischen dann natürlich immer wieder hinunter, durch alle dazugehörenden Sättel. Aber stets auf respektablen Höhen, zwischen 1.451m (Mittagberg) und 1.833m (Hochgrat).

Unsere Tagesberichte:

1. Tag: Immenstadt – Kemptener Naturfreundehaus
Wir fahren mit der Mittagbahn zum Gipfel, und wandern über Bärenkopf und Steineberg (17m-Leiter), zum Stuiben. Im anschließenden Sattel steigen wir ab und erreichen nach ca. einer Stunde unser Nachtquartier.

2. Tag: Kemptener Naturfreundehaus – Staufner Haus
Vorbei an der „Gund Alpe“ kehren wir zurück auf den Grat und ziehen über Sederstuiben, Buralpkopf, Gündleskopf und Rindalphorn, zum Hochgrat. Unterhalb der Bergstation liegt unser heutiges Quartier, das Staufner Haus.
3. Tag: Staufner Haus – Berggasthaus Hochhäderich
Vom Staufner Haus geht’s über Seelekopf, Hohenfluhalpkopf, Eineguntkopf und Falken, zum Berggasthof Hochhäderich, direkt unter dem Gipfel. 
4. Tag: Berggasthaus Hochhäderich – Hittisau
Nach einer unglaublichen Gewitter-Nacht am Berg, ziehen wir entspannt hinunter nach Hittisau. Dort werden wir uns in der Pension Bals noch für eine weitere Nacht erholen, bevor wir unsere Heimreise antreten.

Um diese anstrengende Tour durch den Naturpark Nagelfluhkette wirklich genießen zu können, haben wir unterwegs dreimal übernachtet: Im Kemptener Naturfreundehaus (Alphöhe), im Staufner Haus (Hochgrat-Bergstation), und auch im Berggasthof Hochhäderich (direkt unterhalb des Gipfels!). Und noch ein weiteres mal dann abschließend in der Pension Bals, in Hittisau.

Auf diese Weise verschafften wir uns unterwegs genügend Zeit, um stets in aller Ruhe fotografieren zu können und so auch wieder genügend Bilder für diesen Bericht zusammen zu bekommen. Denn das Ziel unserer Tour war natürlich auch dieses Mal wieder, unser Wanderabenteuer anschließend in möglichst ausführlichen Tagesberichten und mit gewohnt vielen Fotos darstellen zu können.
Alle Details zu den einzelnen Wandertagen findet Ihr daher wieder – wie gewohnt – in den jeweiligen Tagesberichten.

Wir möchten aber schon hier in aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass für diese Tour – neben einer guten Kondition und gründlicher Vorbereitung – auch eine entsprechende Ausrüstung erforderlich ist: Feste Wanderstiefel, Pulli, Regenjacke, Regenhose, so wie Sonnenschutz (Hut und Sonnencreme!), müssen selbstverständlich sein und über Trittsicherheit zu verfügen ist für die Nagelfluhkette eine zwingende Voraussetzung! Wanderstöcke können dazu eine sinnvolle Ergänzung sein, die noch zusätzliche Sicherheit bringt.

Eine vielleicht vorhandene Höhenangst muss(!) in den etwas ausgesetzten Passagen unbedingt kontrolliert werden können. Und da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit direkt an der Strecke gibt, gehört auch stets ein Vesper und genügend Flüssigkeit(!) in den Rucksack! Aber seht selbst…


 

18 Kommentare »

  • Helga Maul sagt:

    Hallo Ihr Beiden,
    na das hört sich ja wieder nach einer tollen Wanderung an. Ich hoffe Ihr seid gesund wieder zu Hause angekommen. Ich bin gespannt auf eure Berichte.
    Die Rotlandhaustour hörte sich sehr toll an. ich habe die Berichte mit Spannung gelesen.
    Einfach klasse.
    Ich hoffe Ihr habt die Gewitter in der letzten Nacht gut überstanden. Oder war bei Euch nicht´s? Bei SWR 1 Radio hat man heute morgen gemeldet das es bei Euch in der Gegend schlimm war. Ich hoffe es geht Euch gut. Lilly und Ich waren heute morgen ´ne große Runde um den Rolandsbogen drehen, weil wir denächst mit meienr Freundin und Ihrem Hund Sammy(Lilly´s bester Freund)mal ´ne Wanderrunde im Drachenfelser Ländchen /Wachtberg Rolandsbogen gehen wollen und haben dort ganz nette Leute vom Eifelverein in niederzissen kennengelernt. Die sind einen Weg vorab gegangen, den sie demnächt mit einer Wandergruppe gehen wollen.War sehr schön.
    Liebe Grüße
    Helga und Lilly

  • Irmgard und Kunibert sagt:

    Hallo Ihr Beiden von der Volksbank,
    wie versprochen hier das feedback.
    Wir begegneten uns auf der Tour bei euerem Anstieg zum Buralpkopf und ihr machten uns so schön „den Weg frei“:)Selber hatten wir noch ein tolles Reststück Weges zum Mittag vor uns, samt Abstieg über die 17 m-Leiter vom Steineberg zum Bärenkopf.
    Wir sind schon sehr gespannt auf euere Tagesberichte. Sicherlich lesen wir da auch von dem herrlichen Bergfrühling und der tollen Fauna am und auf dem Grat und dem unvergleichlichen Spiel der Wolken in Richtung Nord und Süd.
    Liebe Grüsse
    Irmgard und Kunibert

  • Ulrike sagt:

    Hallo ihr Wanderer,

    freue mich schon über die neusten Berichte über diese Wanderung.

    Gruß Ulrike

  • Wolf Herder sagt:

    Hallo Ihr Beiden, muss ja mal wieder super gewesen sein. Bin mal auf Deine Berichte gespannt und natürlich die Bilder dazu.
    Viele Grüße, Wolf

  • Claudia Schroeter sagt:

    Hallo ihr Zwei,

    wir haben uns vergangene Woche oben auf dem Hochgrat getroffen. Ihr wart am Ende eurer zweiten Tagesetappe und wir saßen schon seit fast zwei Stunden auf dem Gipfel und haben einfach nur die herrliche Aussicht genossen. Ich hab dann ein Foto von Euch Beiden gemacht.
    Euren ersten Tagesbericht habe ich schon gelesen und bin sehr gespannt wie es weitergeht. Diese Tour haben wir uns nämlich für unseren nächsten Wanderurlaub vorgenommen. Die Fotos sind auch super.

    Viele Grüße von Claudia

  • Rainer (author) sagt:

    Liebe Claudia,

    herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Toll, dass Du Dich meldest! Natürlich erinnern wir uns an Euch und sind auch sehr dankbar für das Foto, das Du von uns gemacht hast! Der Bericht über den zweiten Tag ist ebenfalls bereits in Arbeit!

    Herzliche Grüße aus dem Hochschwarzwald,

    Rainer und Claudia

  • Rainer (author) sagt:

    Hallo Wolf, es war super! Nun ist der erste Tagesbericht online – zum Genießen! Liebe Grüße, Rainer

  • Rainer (author) sagt:

    Hallo Ulrike,

    herzlichen Dank für Deine Mail! Der erste Tagesbericht ist nun online!

    Herzliche Grüße,

    Rainer

  • Rainer (author) sagt:

    Liebe Irmgard, lieber Kunibert,

    herzlichen Dank für Eure liebe Mail! Habt Ihr uns im Internet also doch gefunden, das freut uns natürlich mächtig! Unsere Tour über die Nagelfluhkette war für uns das wohl mit Abstand größte Wandererlebnis der letzten Monate und wird auf „Rainer & Claudia“ daher auch entsprechend umfangreich dargestellt werden! Und natürlich wird dabei auch die phantastische Natur keinesfalls zu kurz kommen!
    Derzeit sind wir noch am Sichten und Bearbeiten der vielen Fotos (insgesamt 500!), werden aber noch in dieser Woche damit beginnen, alle Tagesberichte online stellen.
    Wir hoffen, unsere Seite gefällt Euch? Und vielleicht könnt Ihr bei uns ja sogar die eine oder andere Tour im Hochschwarzwald finden? Wir haben jedenfalls unterwegs tolle, neue Freunde gefunden und auch schon Verbindungen für den nächsten Winter geknüpft. Dann werden wir wiederkommen – zum Schneeschuh-Wandern!

    Ganz liebe Grüße aus Titisee-Neustadt / Hochschwarzwald,

    Rainer und Claudia

  • Robert Leiter sagt:

    Sehr schöner Blog und tolle Tourenbeschreibung!

    Vielleicht habt Ihr auch Lust auf meinem Blog vorbeizuschauen, würde mich freuen!

    Liebe Grüße aus Südtirol
    Robert

  • Rainer (author) sagt:

    Hallo Robert, gerade habe ich Deinen Kommentar aus dem Spam-Filter gefischt. Herzlichen Dank, auch Du hast tolle Beiträge mit phantastischen Bildern auf Deinem Blog! Ich werde daher künftig immer wieder mal vorbeischauen! Liebe Grüße, Rainer

  • Robert Leiter sagt:

    Hallo Rainer,
    Puh, da habe ich nochmal Glück gehabt 🙂 Dankeschön, würde mich freuen! Euch weiterhin schöne Touren!
    Liebe Grüße
    Robert

  • Helga Maul sagt:

    Hallo Ihr Beiden,
    das war ja eine tolle Wanderung. Gefällt mir gut. Und am Dienstag Abend die Sendung war richtig schön. Hat mir gut gefallen. Ich denke das ist für Euch der Durchbruch. Jetzt werden sicherliche viele Aufträge kommen. Ich wünsche es Euch. Also herzlichen Glückwünsch.
    Liebe Grüße bis bald
    Helga und Lilly

  • Ulrike sagt:

    Ich schließe mich an und herzlichen Glückwunsch zu der Sendung die ich am Dienstag Abend gesehen habe. Vielleicht gibt es eine eigene Wandersendung mit Rainer & Claudia im SWR das wäre toll.

    Viele Grüße von Ulrike

  • Rainer Motte sagt:

    Lieber nicht, Ulrike. Dann hätten die beiden ja kaum noch Zeit, spannende Berichte zu schreiben und schöne Fotos zu bearbeiten und einzustellen. Ab und zu mal Teilnahme an einer Wandersendung im TV wäre aber schon eine gute Sache.

  • Ulrike sagt:

    Wenn aber so ein Angebot käme, Rainer Motte dann sollte man es sich gründlich überlegen. Die Entscheidung liegt dann ganz allein bei Rainer & Claudia.

  • Cel Dubois sagt:

    Hallo Ihr Zwei

    Eigentlich haben wir Euch ja einen Bericht zum Malerweg versprochen, doch aufgrund eines Unfalls meines Partners im August mit zwei Wirbelfrakturen ist es ihm nicht möglich, mit schwerem Gepäck zu wandern, deshalb muss dieses Projekt noch etwas warten. Als „Lückenbüsser“ diente nun die Nagelfluhwanderung, mein persönlicher Höhepunkt in meiner erst kurzen Wanderkarriere.
    Aufgrund Eures spannenden und ausführlichen Berichts konnten wir uns optimal darauf vorbereiten, wussten was auf uns zukommt und wo die Knackpunkte in Bezug auf meine Höhenangst liegen könnten. Wir wanderten am ersten Tag von der Talstation des Hochgrats über den Prodel und das Immenstadter Horn nach Immenstadt, und am nächsten Tag über den Mittag (mit der Bahn) über die „sieben Berglein“ bis über den Hochgrat wieder zurück. Es war ein unglaubliches Erlebnis mit atemberaubenden Momenten und sogar einer Grenzerfahrung (Stichwort Leiter!).
    Herzlichen Dank für Euren tollen Blog, Euer Engagement und Eure unstillbare Wanderlust 😉

    Herzliche Grüsse aus der Schweiz

    Daniel & Celine

  • Alexander K. sagt:

    Toller Artikel. Zur Nagelfluhkette, da möchte ich auch mal hin. Herzliche Grüße aus Bad Liebenzell

Schreibe doch einen Kommentar!

Schreibe hier einen Kommentar, oder Trackback von Deiner eigenen Website. Du kannst auch diese Kommentare als RSS-Feed abonnieren.

Du kannst folgende Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Auf dieser Seite können Gravatars verwendet werden. Um deinen eigenen Gravatar zu bekommen, registriere Dich auf Gravatar.