Home » Allgemein

„Damenpfad“ II, Claudias Tandem-Flug vom Kandel

28 September 2009 4 Kommentare

Claudia mit Tandem-Piloten Rosario am Gleitschirm

Als wir vor einigen Wochen den Kandel-Gipfel erreichten (siehe Artikel: „Über den Damenpfad auf den Kandel„!) und ich dort die startenden Gleitschirmflieger sah, war die Idee ganz spontan geboren: warum eigentlich nicht mal nur auf den Kandel hoch wandern und dann per Tandem-Flug, mit dem Gleitschirm, wieder hinunter schweben, nach Waldkirch?

20090924-Tandemflug 038Diese Idee hielt ich damals dann auch einfach so im Artikel fest, mit dem Erfolg, dass Barbara, von der Flugschule Skytec in Freiburg und Tandem-Pilot Rosario, sie sofort aufgriffen: „Das machen wir..!“

Da ich während meiner Bundeswehrzeit schon viele, manuelle Sprünge mit Gleitfallschirmen absolviert hatte, wollte ich dieses „Bonbon“ nun aber gerne Claudia zukommen lassen. Sie sollte das tolle Gefühl, unter einem Schirm zu hängen und mit ihm frei durch die Luft zu schweben, auch einmal erleben dürfen. Das einzige Problem: ihre Höhenangst!

Tandem-Pilot Rosario schmunzelte aber nur leise: „Lass mal, Deine Claudia bringe ich auch in die Luft..!“

Dazu sollte man vielleicht wissen, dass ein Schwindelgefühl durch Höhenangst, in den meisten Fällen nur so lange besteht, wie auch eine „Verbindung“(!) zum Boden da ist. Hebt man mit dem Gleitschirm ab, wird diese Verbindung natürlich getrennt und der Schwindel, so wie auch die Höhenangst selbst, lösen sich damit schlagartig auf. So auch bei Claudia!

Sorgfältig passt Rosario Claudia das Gurtzeug an"...und dann machen wir es uns gemütlich..!" Auch das Einsteigen in den Sitz, nach dem Start, will gelernt sein!Startübung: Rosario simuliert die Bremskraft des Schirmes beim Start: "Lauf, lauf, lauf..!"

Aber langsam und eines nach dem anderen: wir verabredeten uns mit Rosario telefonisch am Landeplatz für Gleitschirmflieger, etwas außerhalb von Waldkirch. So konnte er seinen Wagen unten stehen lassen und wir fuhren gemeinsam mit unserem Auto, den Tandem-Schirm im Kofferraum, hoch zum Startplatz. Und schon diese Viertelstunde nutzte Rosario ganz professionell, um Claudia auf das bevorstehende, besondere Erlebnis, vorzubereiten: („Ich habe eine sch…  Angst..!“)

In seiner ruhigen, kompetenten Art, schaffte er es aber – innerhalb nur weniger Minuten – sie wieder völlig zu beruhigen. Und er vermittelte ihr, ohne kaum eine Unterbrechung, Interessantes und Wissenswertes, zum bevorstehenden Flug. Ich musste irgendwann in mich hinein schmunzeln: Claudia hatte plötzlich überhaupt „keine Zeit“ mehr, um noch Angst zu haben..! (Kompliment Rosario, das war wirklich Klasse..!)

20090924-Tandemflug 098-320090924-Tandemflug 110-320090924-Tandemflug 114-3

Am Kandelgipfel, dem Startplatz, angekommen, ging es dann aber natürlich wieder von vorne los: „Ich hab‘ Aaaangst..!“

„Ist völlig okay..!“, meinte Rosario nur gelassen und spannte sie auch gleich wieder kräftig ein: „Hilfst Du mir bitte mal..?“ Der Tandem-Schirm nebst Zubehör mussten ja noch ausgeladen und zum Startplatz getragen werden… Und dann ließ er Claudia überhaupt keine Zeit mehr zum „Angsthaben“: das Gurtzeug-Anpassen, Sitzproben, Startkommandos und einige Startübungen, nahmen Claudia nun völlig in Anspruch. Rosario legte irgendwann den Schirm aus und half ihr noch beim Anlegen des Gurtzeuges. Dann befestigte er sorgfältig die Leinen des Gleitschirmes und nun wurde es langsam ernst…

Als Letztes kommt der Helm drauf! Jetzt wird es ernst..!Das Einhaken im Gurtzeug des Tandem-PilotenUnmittelbar vor dem Start, das Warten auf den richtigen (Gegen-)Wind..!

Da standen sie nun, nur noch wartend auf den richtigen Gegenwind, denn ein wenig davon, brauchen natürlich auch  die modernen Hochleistungsschirme.

Ich stehe genauso konzentriert etwas abseits und sehe durch den Sucher. Dann kommt Rosarios: „Mein Kommando gilt, eins, zwei, drei..! Ich löse aus und ziehe mit. „Lauf, lauf, lauf..!“ höre ich ihn nur rufen, dann sehe ich sie im Sucher auch schon über das Elztal hinaus schweben.

"Lauf, lauf, lauf..!" Rosario mit Claudia beim Start

Und als ich dann auch noch Claudias: „Juchuuuuu…!“ vernehme, ist mir klar, wie es um sie steht. Ich sehe den beiden nach und wusste Claudia nun genau dort, wo ich sie gerne hatte haben wollen – im siebten Himmel, unter einem Gleitschirm!

20090924-Tandemflug 168-520090924-Tandemflug 17020090924-Tandemflug 172-3

Dann entschwanden sie hinter den Tannenwipfel aus dem Blickfeld und ich packte meine sieben Sachen auch rasch zusammen, um ebenfalls zum Landeplatz hinunter zu fahren. Inständig hoffte ich, dass es Rosario gelingen würde, ein wenig Thermik zu finden, um den Flug so etwas auszudehnen, da wir gerne auch noch ein paar Fotos von der Landung geschossen hätten. Ohne Thermik würde es für mich knapp werden.

Inzwischen fotografierte aber Rosario mit seiner Teleskop-Kamera direkt am Schirm und diese Fotos sind natürlich so richtig klasse! Daher möchte ich sie Euch auch nicht vorenthalten! (Diesen Service bietet er jedem seiner Fluggäste an, sehr professionell auf DVD gebrannt und für nur 20,-€. Tolle Erinnerungsfotos, unbedingt zugreifen!)

20090924-Tandemflug 007-220090924-Tandemflug 008-220090924-Tandemflug 009-320090924-Tandemflug 010-220090924-Tandemflug 011-320090924-Tandemflug 015-220090924-Tandemflug 018-220090924-Tandemflug 019-220090924-Tandemflug 020-320090924-Tandemflug 021-220090924-Tandemflug 022-220090924-Tandemflug 023-220090924-Tandemflug 024-220090924-Tandemflug 025-220090924-Tandemflug 026-220090924-Tandemflug 027-220090924-Tandemflug 028-320090924-Tandemflug 029-220090924-Tandemflug 030-220090924-Tandemflug 031-220090924-Tandemflug 032-220090924-Tandemflug 033-220090924-Tandemflug 034-220090924-Tandemflug 013-220090924-Tandemflug 035-2

Als ich unten ankam, waren sie dann leider auch schon unten und Claudia war völlig aus dem Häuschen: „Das ist ja unglaublich.., wirklich oberaffengeil..! Darf ich gleich nochmal..?“

Tja, so ist das halt mit den Mädchen und ihrer Angst vor dem „Ersten Mal“…!

Rosario tat es hingegen sichtlich leid, dass er keine Thermik gefunden hatte. Gerne hätte er den Flug für Claudia etwas verlängert. Im Sommer sind manchmal sogar Flugzeiten bis zu zwei Stunden möglich! Aber auch ohne Thermik waren es immer noch 15 phantastische Minuten für Claudia gewesen, die sie wohl nie vergessen wird! Und: so schnell war sie – ohne Auto – ganz bestimmt auch noch nie vom Kandel-Gipfel zurück gewesen, in Waldkirch! Denn das sind immerhin gut 800 Höhenmeter!

Claudia wird ganz bestimmt wieder Tandem fliegen, aber auch dann wieder nur mit Rosario! Und ich bin mir sicher, sie werden dafür dann einen Tag mit richtig guter Thermik finden! 20090924-Tandemflug 174Flüge ohne Thermik haben jedoch auch Vorteile: sie verlaufen nämlich deutlich ruhiger! Und schon mancher „Achterbahn-Weltmeister“ musste sich dann am Schirm, bei ausgesprochen gutem Steigen, plötzlich eingestehen, dass ihm übel wird. Ein Flug in guter Thermik kann nämlich auch mal so richtig „ruppig“ werden, wenn der Gleitschirm plötzlich in allen Dimensionen zu „arbeiten“ beginnt..!

Aber auch das kann Claudia heute nicht mehr schrecken, denn sie weiß nun schon, was das nächste Mal auf sie zu kommt und freut sich bereits jetzt darauf!

Abends wurde dann die Telefon-Flatrate kräftig beansprucht, bis endlich jede(r) wusste, dass es „vollbracht“ war und beim Zuhören erfuhr ich auch noch mehr über den Flug und ihren „schnuckligen Sizilianer“, als sie mir bis dahin selbst erzählt hatte! Er hatte ihr sogar angeboten, auch mal eine Abwärtspirale zu fliegen und hätte ihr sogar erlaubt, den Gleitschirm selbst zu steuern. Beides lehnte Claudia aber ab, nur aus Angst, die Flugzeit könnte sich dadurch noch weiter verkürzen. (Von wegen, Angst..!)

20090924-Tandemflug 19720090924-Tandemflug 19820090924-Tandemflug 201

Unser Fazit: Gleitschirmfliegen ist ein ganz tolles Erlebnis und jeder, der die Gelegenheit bekommt, einen Tandemflug zu absolvieren, sollte schnell zugreifen! Aber schaut Euch bitte auch genau an, mit wem Ihr Euch auf dieses Abenteuer einlasst! Wenn Ihr von „Wildfremden“ angesprochen werdet, ob Ihr vielleicht mitfliegen wollt, würden wir Euch empfehlen, dankend abzulehnen! Ruft lieber bei Barbara an..!

Ich hätte Claudia ganz bestimmt nicht jedem Tandem-Piloten anvertraut, aber bei Rosario und Barbara, von der Flugschule Skytec in Freiburg, war sie wirklich in den besten Händen. Das spürt man einfach! Und was das Material betrifft, ist die Sicherheit – schon durch den Schulungsbetrieb – weit über dem Standard. Aber auch in Sachen Kompetenz, sind sie ganz weit „vorne“ angesiedelt!

Wer unser Abenteuer also gerne nachmachen möchte, hier noch ein paar wichtige Tipps, die Adresse der Flugschule, so wie die aktuellen Preise: Ein Tandemflug kostet 120,-€ und ist auch als Geschenk-Gutschein(!) zu erwerben! Wer auch die Fotos am Schirm haben möchte, zusätzlich 20,-€. (Unbedingt mitnehmen!)

Mitbringen braucht Ihr nur gute Laune, festes Schuhwerk, warme Kleidung und eventuell Handschuhe. Weiter oben ist es kälter! Wenn Ihr keinen Helm habt, wird der gestellt. Zudem erhaltet Ihr eine Kombi, die Eure Kleidung schont.

Die Flugschule ist nicht alleine auf Flüge vom Kandel beschränkt, sondern bietet auch Gleitschirm-Flüge in anderen Regionen an, beispielsweise in den Vogesen (bei Ostwind!) Tandemflüge bitte immer direkt über die Schule buchen und einen festen Termin vereinbaren.

Wer den „Damenpfad“ hoch wandern möchte und dann per Tandem zurück fliegen will, sollte das bitte ganz genau absprechen(!!!) und dabei natürlich auch unbedingt auf das Wetter achten. (Bitte über das Handy Kontakt halten!) Manchmal muss solch ein Flug, aus Sicherheitsgründen, eben auch verschoben werden.

Anschrift:

Drachen- & Gleitschirmschule skytec

Cornelius Hübner

Langackerweg 7 D-79115 Freiburg

Tel.: +49 (0)7 61 / 47 66 391

Info-Tel.: +49 (0)7 61 / 45 62 893 (aktuelle Ansagen für Schüler/innen)

Fax: +49 (0)7 61 / 45 62 892

E-Mail: info@skytec.de

Internet: http://www.skytec.de

Googlemaps

4 Kommentare »

  • Tobi und Sandra sagt:

    Wow, toller Bericht und super Bilder!!!
    Da wird man ja direkt neidisch!!!

  • Manu sagt:

    ach ja, wer da nicht anfängt zu träumen ist selber schuld.
    *neidischbin* Wäre toll gewesen, wenn sie doch mehr Angst gehabt hätte. Ich hätte ihr diesen „Stress“ gerne abgenommen 😉

    Naja nächstes Mal bin ich dran 😉 *bettel*

  • Klaus Seibold sagt:

    Ein toller Bericht und er macht richtig Lust das mal selbst zu erleben.

  • Olli Weißbach sagt:

    Hallo

    Ich bin selber Gleitschirmflieger und bin gestern in Oppenau geflogen.
    Euer Bericht ging mir richtig rein, klasse. Tja, was man da so alles erleben kann ist einfach unbeschreiblich und einmalig. Auch wenn man „nur“ ein paar Minuten unterwegs ist.
    Gestern habe ich das bei uns erlebt. Mutti hat es den Töchtern gegönnt und mächtig angst gehabt. Als aber die erste gelandet war und alles so gut ausgesehen hat wollte sie auch. Es wurden extra Bilder und Videos auf der Speicherkarte gelöscht damit Sohnemann knipsen konnte. Achja, der war dann auch nicht mehr zu halten. Das vergessen die nie wieder.
    Genau wie Ihr. Happy Landings.

Schreibe doch einen Kommentar!

Schreibe hier einen Kommentar, oder Trackback von Deiner eigenen Website. Du kannst auch diese Kommentare als RSS-Feed abonnieren.

Du kannst folgende Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Auf dieser Seite können Gravatars verwendet werden. Um deinen eigenen Gravatar zu bekommen, registriere Dich auf Gravatar.